Newsarchiv

Fotograf: Tobias Mayatepek

Die Feuerfreizeit ließ die Teilnehmenden leuchten

In der Woche vom 20. - 24.07. fand auf dem Außengelände der Stadt-Insel eine besondere Freizeit in einer besonderen Zeit statt. Die Teilnehmenden im Alter von 11 - 15 Jahren entwickelten ihre eigene Feuershow mit allem, was dazu gehört und führen diese am 24.07. vor Eltern & Geschwistern auf.

Sie erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten wie das Löschen von Feuer, das Hüten des Feuers, die Rundumsicht und der Umgang mit der Flamme. Mit Feuerfächern und -stäben, sowie mit Fackeln und Feuerpois (Feuer an der Kette) proben die 10 Teens von morgens bis nachmittags mit dem Team der Freizeit, so dass ihre Show am Freitagabend gut vorbereitet war. Es wurden nicht nur eigene Ängste dem Feuer gegenüber abgebaut, sondern fast nebenbei Rücksicht, Toleranz und Respekt den Anderen gegenüber erlernt, so dass die Teilnehmenden der Freizeit zu einer starken Gruppe zusammengewachsen sind. Die 7 ehrenamtlichen Mitarbeitenden unterstützen die Freizeitleitung (Esther van Hal & Till Goertz) mit allem, was sie mitbrachten. Hierbei waren nicht nur Vorerfahrungen im Umgang mit dem Feuer gefragt, sondern auch die Umsetzungsfähigkeit des Corona-Sicherheitskonzeptes. Um 21:00 Uhr wurde der Höhepunkt der Freizeit am Freitagabend in einem Gottesdienst (durchgeführt von Pfarrer Udo Kytzia) eingeleitet. Er fand unter dem Motto „Feuer als innere Kraft“ statt und wurde musikalisch unterstützt von Lisa Hirsch und Esther van Hal. Und die Teilnehmenden wuchsen nochmal über sich hinaus: Mit gebündelter Konzentration brachten sie eine Feuershow auf die Bühne, wie sie auf Mittelaltermärkten nicht besser anzusehen sein würde: Sie waren voll und ganz „Feuer und Flamme“.

  • Fotograf: Tobias Mayatepek
  • Fotograf: Tobias Mayatepek
  • Fotograf: Tobias Mayatepek

Wir bleiben nachmittags per Telefon für euch erreichbar: 02306 - 927078

Hier findet ihr weitere Telefonnummern:

Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222

Kinder- und Jugendtelefon: 0800 111 0 333

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 0800 0 116 016

Sucht- und Drogentelefon: 0180531 30 31

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Telefon: 02306 - 92 70 78

Stadt-Insel Lünen
Friedrichstr. 65b
44536 Lünen

E-Mail: info@stadt-insel.de

Öffnungszeiten des Büros:
werktags 15:00-18:00 Uhr