Newsarchiv

Impressionen der Musicalfreizeit 2022

Am Montag, 11.07., startete auf der Stadt-Insel eine Kinderfreizeit der besonderen Art: Die Musicalfreizeit "Mose - ein echt cooler Held!" Morgens nach dem Frühstück entführen der Geschichtenerzähler „Aphelios“ und „Alune“ in verschiedene Zeitabschnitte um Mose. Unklar bleibt für die Kinder vorerst, wie die Aphelios und Alune diese Zeitreisen überhaupt machen. Nach der Einführung erleben und spielen die Kinder die Geschichte selbst. Dafür haben sie sich in einen von drei Workshops eingeteilt: Schauspiel, Musik oder Bühnenbau

Das Kindermusical der Creativen Kirche „Mose – ein echt cooler Retter“ umfasst die Lebensgeschichte von Mose, einen eben echt coolen Typen. Mose musste schon als Baby von seiner eigentlichen Familie getrennt werden, denn der regierende Pharao drohte, alle neugeborenen Jungen zu töten. Zum Glück fand ihn die Tochter des Pharaos und zog ihn wie ihren eigenen Sohn groß. Als Mose nun erwachsen war, verstand er nicht, wieso der Pharao seine Sklaven – die Israeliten – so schlecht behandelte. Aus Wut erschlug er einen Aufseher und flüchtete sich in die Wüste. 40 lange Jahre vergingen. Doch Gott sprach zu ihm durch einen brennenden Dornbusch und befahl Mose, sein Volk, die Israeliten zu befreien. Doch der Weg aus der Befreiung war kein leichter; der Pharao will natürlich nicht seine guten Sklaven verlieren. Und so schickte Gott die zehn Plagen und ließ die Ägypter leiden. Doch erst nach der zehnten Plage, als der erstgeborene Sohn des Pharaos starb, sah der Pharao wie ernst es Mose und den Israeliten war. Und so ließ er sie ziehen, doch ein letzter Versuch des Pharaos die Israeliten – seine Sklaven – wiederzuholen scheitert. Mose teilt das Meer und führt sein Volk hindurch; und hinter ihnen brechen die Fluten über die Ägypter hinein.
Einfach ist es nicht, diese Geschichte auf die Bühne zu bringen. Trotz schwerer Themen schaffen es die Kinder mit ihrem Spaß am Spielen viel Leichtigkeit auf der Bühne zu zeigen.
Unterstützt werden sie dabei von einem 9-köpfigen Team, vor allem aus Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugend Lünen. Außerdem wirken die Gemeindepädagogin Esther van Hal und die Kantorin der Kirchengemeinde, Jutta Timpe mit. Am Donnerstag, 14.07., wird das Musical kurz hinter uns gelassen. Da machen alle Beteiligten einen Ausflug zum „Big Tipi“ am Fredenbaumpark Dortmund. Der Abenteuerspielplatz bietet so einiges, um einen unbeschwerten Tag zu genießen. Von Streichelzoo über Niedrigseilgarten bis hin zum Hüttendorf ist alles dabei.

Sonntag wurde das Musical dann vor großem Publikum aufgeführt. Den Abschlusss bildete dann noch der gemeinsame Grill-Nachmittag.

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Telefon: 02306 - 92 70 78

Stadt-Insel Lünen
Friedrichstr. 65b
44536 Lünen

E-Mail: jugendbuero@evangelische-jugend-luenen.de

Öffnungszeiten des Büros:
werktags 15:00-18:00 Uhr