Zielbestimmung

Zielbestimmung

Die Evangelische Jugend Lünen macht sich folgende Ziele zueigen, die bereits 1999 im kreiskirchlichen Jugendausschuss Lünen beschlossen wurden:  

  • Kinder und Jugendliche erfahren Sinnstiftung, ihnen werden Werte und Orientierungshilfen für ihr Leben durch die persönliche Erfahrung des Evangeliums vermittelt.  

  • Kinder und Jugendliche finden Hilfe zur Bewältigung ihres Lebens dadurch, dass sie in soziale Gruppen eingebunden sind. Sie lernen, persönliche, soziale und gesellschaftliche Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln. Sie erhalten sowohl durch die Mitarbeitenden als auch durch die Gruppen Unterstützung, Beratung und Begleitung in ihrem Alter.  

  • Kinder und Jugendliche erfahren Unterstützung in der Entwicklung ihrer Identität, indem ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl gestärkt wird. Sie werden entsprechend ihrer Interessen, Begabungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert.  

  • Kinder und Jugendliche erleben in der Evangelischen Jugendarbeit ganzheitliche Bildung, in der ihre kognitive, emotionale, kulturelle, politische und soziale Kompetenz gestärkt wird.    

  • Kindern und Jugendlichen werden Schlüsselqualifikationen vermittelt, die für ihre persönliche Zukunft wichtig sind: Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kreativität, Spontaneität, Medienkompetenz und Organisationskompetenz.  

  • Kinder und Jugendliche erfahren sich als Teil des Verbandes der Evangelischen Jugend. Hier werden Erfahrungen im Bereich der Selbstorganisation und der Vertretung der eigenen Interessen gemacht.  

  • Evangelische Jugend ist ökumenisch orientiert. Sie setzt sich für die Überwindung sozialer und ökonomischer Benachteiligung, gegen Rassismus und andere Formen der Ausgrenzung ein. Sie tritt für die Gleichstellung von Männern und Frauen in Kirche und Gesellschaft ein.  

Diese Ziele müssen unter folgenden Aspekten immer wieder überdacht werden:  

  • Die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen ändert sich immer schneller. Dies bedeutet auch eine immer wieder neue Reflektion der Arbeit. So stellen wir uns den Anforderungen, die das „Aufwachsen in schwieriger Zeit“ (Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland 1993 in Halle) mit sich bringen.  

  • Evangelische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen schließt niemanden aus, sondern versucht bewusst alle zu erreichen und zu fördern, unabhängig von Konfession, Religion, Geschlecht, Alter, Herkunft, körperlicher und geistiger Unversehrtheit, ethnischer Zugehörigkeit und Nationalität. 

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Telefon: 02306 - 92 70 78

Stadt-Insel Lünen
Friedrichstr. 65b
44536 Lünen

E-Mail: info@stadt-insel.de

Telefax: 02306 - 92 70 79

Öffnungszeiten des Büros:
werktags 15:00-18:00 Uhr.