Konkretion

Umsetzung

Innerhalb der genannten Zielbestimmungen sowie des inhaltlichen und strukturellen Rahmens für die Jugendarbeit gestaltet diese sich konkret in vier Säulen: 

  • Arbeit mit Kindern 

  • Jugendarbeit 

  • Ferienmaßnahmen 

  • Begleitung Mitarbeitender 

 Arbeit mit Kindern 

Jesus hat die Kinder in die Mitte gestellt. Die Evangelische Jugend will durch den Schwerpunkt Arbeit mit Kindern diesem Vorbild entsprechen. 

Mit Blick auf die Bedürfnisse und Interessen von Kindern wird ein abwechslungsreiches Programm bereitgehalten: wöchentlich stattfindende Gruppen und Treffs, Projekte für Kinder und Ferienmaßnahmen sowie besondere Höhepunkte.  

Mit dem Arbeitsbereich Kindergottesdienst (Kindergottesdienste, Kindertage, Kinderbibelwochen in den Gemeindebezirken) gibt es eine Kooperation.  

Ein besonderes Augenmerk bei der Arbeit mit Kindern liegt auf der Erreichbarkeit der einzelnen Angebote.  

Jugendarbeit  

In der Jugendarbeit der Kirchengemeinde gibt es ebenfalls eine breite Angebotspalette, die von der offenen Arbeit über regelmäßig stattfindende Gruppen bis hin zu Kultur- und Sportangeboten sowie geschlechtsspezifischer Arbeit reicht. Ein besonderes Gottesdienst-Angebot – nicht nur für Jugendliche – eröffnet dieser Altersgruppe neue Glaubenshorizonte.  

Insgesamt gilt in der Jugendarbeit, Jugendliche als Partnerinnen ernst zu nehmen, indem sie an der Gestaltung der Inhalte, Formen und Methoden beteiligt werden. Affektives Lernen steht gegenüber kognitiven Methoden im Mittelpunkt. So gestaltet sich Jugendarbeit prozessbedingt.  

In der Jugendarbeit gibt es vielfältige Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Vernetzung: Die wichtigste ist die mit der Konfirmandinnen-Arbeit sowie mit dem öffentlichen Raum unserer Stadt.  

Ferienmaßnahmen 

Die Evangelische Jugend ist ein wichtiger nicht-kommerzieller Freizeitanbieter in Lünen. Freizeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind fester Bestandteil unserer Jugendarbeit. Zu regelmäßigen Angeboten gehören Fahrten innerhalb Deutschlands und ins europäische Ausland. Wir unterstützen bei diesen Freizeiten besondere Projekte wie das Feriencamp Canow an der Mecklenburger Seenplatte. Basis ist die christliche Gemeinschaft. Dies bedeutet:  

  • Vermittlung von Toleranz, die einzelnen Teilnehmenden vorurteilsfrei in ihrer Person und ihrem Handeln ernst zu nehmen und zu akzeptieren; 

  • Stärkung des Selbstwertgefühls; 

  • Fähigkeiten und Begabungen der Einzelnen hervorzuheben und zu bestärken; 

  • Aufbau eines „Wir-Gefühls“ durch gemeinschaftliches Gestalten und Erleben der Freizeit- sowie die Gestaltung individueller Freiräume.  

Einerseits gibt es auf Freizeiten vielfältige Möglichkeiten, über Sinnfragen nachzudenken und Gemeinschaft als sinngebend zu erleben. Andererseits nehmen wir die Erwartungen der Kinder und Jugendlichen bewusst zur Kenntnis und strukturieren die Freizeiten als Entlastung, Entspannung und Erholung.  

Die soziale Kompetenz der Teilnehmenden wird durch unsere Freizeiten gestärkt.   

Begleitung der Mitarbeitenden  

Unsere Stärke ist das personelle Angebot. 

Die Arbeit geschieht mit engagierten und qualifizierten Mitarbeitenden.    

Deshalb ist die Qualifizierung der freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in enger Kooperation mit der Kontaktstelle Evangelische Jugend zentraler Bestandteil der Evangelischen Jugendarbeit in Lünen.  

Die Angebotspalette der Aus-, Fort- und Weiterbildung für Ehrenamtliche und Freiwillige ist sehr vielgestaltig: Neben einer Grundausbildung gibt es besondere Angebote für einzelne Bereiche der Jugendarbeit. Regelmäßige Treffen der Mitarbeitenden schaffen Gemeinschaft untereinander und eröffnen Freiräume für Diskussion und Begleitung. Mehrtägige Seminare und Freizeiten bieten eine intensive Auseinandersetzung mit den entsprechenden Fragen und stiften in erhöhtem Maße ein „Wir-Gefühl“.  

Die Mitarbeitenden finden über die Angebotspalette im Jugendbüro sowie über die Beratung und Begleitung durch die JMA den nötigen Rückhalt. 

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Telefon: 02306 - 92 70 78

Stadt-Insel Lünen
Friedrichstr. 65b
44536 Lünen

E-Mail: info@stadt-insel.de

Telefax: 02306 - 92 70 79

Öffnungszeiten des Büros:
werktags 15:00-18:00 Uhr.